Fortbildung für Erzieher/-innen

Lieber Erzieherinnen, liebe Erzieher, liebe Eltern,

wir bieten jährlich eine ganztägige Fortbildung für Erzieher/-innen in Kitas, Integrativen Kitas sowie Förderkitas an, die ein Kind mit Hörschädigung bzw. ein Kind deren Eltern hörgeschädigt sind (codas) in ihrer Einrichtung betreuen.
Unsere Fortbildung „Spezifische Aspekte der Förderung von Kindern mit Hörschädigung im frühkindlichen Bildungsbereich“ für Erzieher/-innen findet im Schuljahr 2018/19 am Di, 26.03.2019 statt.
Die Einladungsschreiben, Anmeldeformulare sowie Flyer erhalten die Erzieher/-innen der Kitas jeweils über die zuständigen Frühförderinnen.

 


PROGRAMM    Dienstag, 26.03.2019

08:30 – 09:00

Anmeldung in der Aula

09:00 – 09:10

Begrüßung durch den Einrichtungsleiter
Rainer Schiffer

Begrüßungslied der Kita-Kinder

09:10 – 09:30

Vorstellung Frühförderung und Integrative Kindertagesstätte

Überblick Primarstufe, FSP Lernen und Ganzheitliche Entwicklung
I. Knittel

09:30 – 10:30

Begrüßung durch die Kita-Leiterin bzw. die Abteilungsleiterin Primarstufe
M. Walther, M. Urban

Hospitation in den Kita-Gruppen
Integrative Kindertagesstätte, Gruppen- und Einzelförderräume, Kita

oder

Hospitation in der Primarstufe
Hauptgebäude, Klassenräume, Primarstufe 

10:30 – 10:45

Kaffeepause, Aula

10:45 – 12:30

Hören - Hörschädigung - Hörtechnik
B. Gottschall, Aula

Was bedeutet es hörgeschädigt zu sein?

Hörschädigung - mögliche Auswirkungen
E. Winkenbach, Aula

12:30 – 13:30

Mittagspause, Aula

13:30 – 15:30

Workshops in Kleingruppen - bitte einen Workshop auswählen

15:30 – 16:00 Abschluss mit Fragen, Anregungen, Fazit, Evaluationsbogen, Aula

Ausstellung

16:00

Spiel- und Fördermaterialien, Aula, ganztägig

optional: Führung durch unser Internatsdorf

 

WORKSHOPS AM 26.03.2019

Workshop Nr. 1

„Mimisches Gelände und sprechende Hände“

Mimik, Gestik und Gebärden unterstützen die Kommunikation von Kindern mit Hörschädigung.

Beim Bücher vorlesen, Spiele spielen und Lieder singen wollen wir all dies lebhaft veranschaulichen und gemeinsam mit Ihnen üben.

 

Workshop Nr. 2

„Schlitzohren und Plappermäuler“

Wie kann ich hören? Ideen zur Thematisierung der Hörschädigung in der Kindergartengruppe und Spiele und Aktionen zur Förderung der auditiven Wahrnehmung und der phonologischen Bewusstheit.

 

Workshop Nr. 3

„Nur hörgeschädigt?!“

Sozial-emotionale Bedeutung von und Umgang mit Hörschädigung. Wir beschäftigen uns mit der psychosozialen Situation von Eltern deren Kinder eine Hörschädigung haben.

 

Workshop Nr. 4

„Sprich mit mir!“

Unsere Kinder brauchen nicht mehr vom Speziellen, sondern mehr vom Normalen.

Wie viel alltagsbegleitende Sprachförderung ist möglich? Die Bilderbuchbetrachtung als wertvolle Bereicherung im Kita-Alltag.

 

Workshop Nr. 5

„Reden ist Silber, Singen ist Gold!“

Die Sprachentwicklung wird durch das Singen sehr positiv beeinflusst. In Liedern wird der Umgang mit Sprache zum Spiel. Wir werden Lieder kennenlernen, die uns in Bewegung bringen und mit dem Sprachklang spielen.

Sie befinden sich hier: