Förderschwerpunkt Lernen

In diesen Bildungsgang werden hörgeschädigte Kinder aufgenommen, die zusätzliche Unterstützung in ihren individuellen Lernprozessen benötigen:

  •  Schüler, die langsamer lernen als andere
  •  Schüler, die aufgrund der Stofffülle schnell überfordert sind
  •  die durch vielfältige Erfahrungen mit Misserfolg in ihrer Persönlichkeit geprägt sind.

Unsere Abteilung mit dem Förderschwerpunkt Lernen bietet den Schülern vielseitige sonderpädagogische Unterstützung. Individuelle Lernstrategien, persönliches Lerntempo sowie besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten der einzelnen Schüler finden in einem ganzheitlichen und lebensnahen Unterricht Berücksichtigung.

Der Rahmen für unser am individuellen Schüler orientiertes sonderpädagogisches Handeln ist der Bildungsplan der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen für hörende Schüler.

Die Unterrichtsgestaltung erfolgt nach den Prinzipien der Hörgeschädigtenpädagogik. Die besondere Förderung der individuellen Hör-, Sprach- und Sprechleistung ist grundlegendes pädagogisches Unterrichtsprinzip.

 

SCHULABSCHLÜSSE

Nach erfolgreichem Schulbesuch erhalten die Schüler ein Abschlusszeugnis, das eine besondere Form der Berufsreife bestätigt.

Die Schülerinnen und Schüler können mit dem Abschlusszeugnis der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen in der Berufsschule ein Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) besuchen, nach dessen erfolgreichem Abschluss ihnen der Hauptschulabschluss zuerkannt wird.

 

 

ANSPRECHPARTNERIN

Kommisarische Leitung für Ina Knittel:
Stellvertretende Schulleiterin Iris Klag
Tel.: 06233/4909-231
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Sie befinden sich hier: