Eine/n Förderschulkonrektor/in

Stellenausschreibung

Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation Frankenthal (PIH), in Trägerschaft des Bezirksverbandes Pfalz, sucht zum 01.08.2018

EINE/N FÖRDERSCHULKONREKTOR/IN
als Abteilungsleitung

in der Besoldungsgruppe A 14

Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Hörschädigung. Zum PIH gehören eine allgemeinbildende Schule mit integrativen Klassen in der Primar- und Sekundarstufe I, Bildungsgänge mit den Förderschwerpunkten Lernen und Ganzheitliche Entwicklung und eine Berufsbildende Schule. Schülerinnen und Schüler mit Hörschädigung, die die Schule am Heimatort besuchen, werden von der Inklusiven Fachberatung Hören begleitet. Weiterhin verfügt das PIH über eine Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie, eine hörgeschädigtenspezifische Frühförderung, eine Integrative Kindertagesstätte sowie ein Internat.

Der Einsatz erfolgt als Leitung der „Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie“ und der „ambulanten audioverbalen CI-Therapie“.

Gesucht wird eine engagierte, erfahrene und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit sehr guten sozialen und pädagogischen Kompetenzen. Voraussetzung ist die
2. Staatsprüfung für das Lehramt an Förderschulen vorzugsweise mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation.

Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:

  • Leitung und kontinuierliche Weiterentwicklung der „Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie“ und der „ambulanten audioverbalen CI-Therapie“ in pädagogischer und organisatorischer Verantwortung
  • Personalführung im Zuständigkeitsbereich
  • Unterstützung des Leiters der Einrichtung bei allen fachlichen und schulorganisatorischen Fragen im Zusammenhang mit dem Zuständigkeitsbereich
  • Enge und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Leiter der Einrichtung im Leitungsteam, allen Fachbereichen des PIH sowie externen Kooperationspartnern u. a. Kliniken, diversen Ärzten (HNO, Kinder- und Landesärzten), Hörgeräteakustikern, Hersteller- und Servicefirmen sowie CI-Zentren
  • Koordination der Aufnahmen in die Frühförderung in enger Zusammenarbeit mit der  zuständigen Abteilungsleitung
  • Koordination der Aufnahmen in die Integrative Kindertagesstätte in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Leitungen
  • Diagnose und Beratung hinsichtlich einer Hörschädigung bzw. einer Sprachauffälligkeit sowie Einleitung erforderlicher Erstmaßnahmen
  • Sicherstellung der fachpädagogischen CI-Nachsorge
  • Beratung und Information der Eltern bzw. beteiligten Institutionen
  • Erstellung fachpädagogischer Gutachten
  • Einsatz im Unterricht

Das zeichnet Sie aus:

  • Sie haben Organisationstalent, ein gutes Durchsetzungsvermögen, sind überzeugungsfähig und belastbar
  • Sie sind teamfähig, begeisterungsfähig und verfügen über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Sie übernehmen gern Verantwortung und haben ein sicheres und wertschätzendes Auftreten im Umgang mit Menschen
  • Sie verfügen über sichere EDV-Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office

Bewerberinnen und Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Detaillierte Informationen zum PIH entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter folgender Adresse: www.pih-ft.de.

Für weitere fachliche Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Bertram Schwientek, Leitung der Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie und CI-Therapie, Telefon: 06233-4909-225, für Informationen zum Bewerbungsverfahren an Frau Anna Burandt, Fachbereich Personal, Telefon: 06233-4909-293.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 18.03.2018 bevorzugt per E-Mail in einer Datei (max. 5 MB) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation, Holzhofstraße 21, 67227 Frankenthal.

Bitte beachten Sie, dass aus Kostengründen eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht erfolgen kann.

Sie befinden sich hier: